Tennis

Allgemeines

1980 wurden mit der Gründung einer Tennisabteilung im RSV direkt neben der „Husarenquelle“ drei Sandtennisplätze errichtet. Rund 40 Vereinsmitglieder jagen über die Sommermonate hinter dem gelben Filzobst her. An den Punktspielen des Badischen Tennisverbandes nimmt der TC Edelweiß Oberhausen mit drei bzw. in Spielgemeinschaften insgesamt acht Mannschaften teil.

Erfolge

Die Ehrenmedaillen der Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen bekamen 2014 Vereinsmitglied Jessica Schmidt, die Herren 40 und 2016 die Damen 30 von Bürgermeister Martin Büchner überreicht. Jessi, von „Tennis Europe“ zudem als „Spielerin des Jahres“ ausgezeichnet, hatte 2014 den verwegenen Plan, bei den Tennis-Jungseniorinnen die Nummer eins von Deutschland, Europa und der Welt zu werden und schaffte das auch – im Einzel und Mixed mit ihrem Mann Holger aus den 40er-Herren. Die stiegen mit einer riesigen Aufstiegssause am, im und um vereinseigenen „Garagenclubheim“ das vierte Mal in Folge und damit in die Oberliga auf. 2016 konnten die Damen 30 ihren Aufstieg in die 1. Bezirksliga feiern, natürlich mit Sekt, Aufstiegskuchen und sogar Feuerwerk.

Links

AKTUELLES_TENNIS_EDELWEISS_OBERHAUSEN

Alle News rund um unsere Tennisabteilung sind bei dem obig gesetzten Link anzuklicken (oder in der Leiste bei „Aktuelles“ und dann unter der Rubrik Tennis).

www.knossos-oberhausen.de

Das (öffentliche) Restaurant Knossos befindet sich mit dem angegliederten Landesleistungszentrum des Radrennsports direkt an der Radrennbahn. In mediterranem Ambiente werden griechische Spezialitäten angeboten, über Sommer auch im gemütlichen Biergarten, wo es sich nicht nur im Anschluss an ein Mannschaftsspiel gut speisen lässt.

www.ssvtennishalle.de

Hallenstunden in der Tennishalle Wiesental, die man über die L555 und 556 in wenigen Minuten von Oberhausen aus erreicht, kann man über das Onlinebuchungssystem des SSV Waghäusel buchen. Hier stehen drei Plätze mit Teppichbodenbelag zur Verfügung. Erforderlich sind Hallentennisschuhe mit glatter Sohle. Die Hallenadresse lautet: Unserer-Lieben-Frau-Weg 3, 68753 Waghäusel-Wiesental.

www.badischertennisverband.de

Der Badische Tennisverband ist die Dachorganisation für die Tennisvereine in Baden und gliedert sich in die vier Bezirke Rhein/Neckar-Odenwald, Mittelbaden, Oberrhein-Breisgau und Schwarzwald-Bodensee. Oberhausen-Rheinhausen gehört zum Bezirk Mittelbaden. Neben den vielfältigen Funktionen der BTV-Homepage gelangt man beim Ergebnisdienst zu den Punktspielen (die der Edelweiß-Teams sind bei uns eingestellt unter Aktuelles). In PDF gibt's den Spielberichtsbogen (hier bei Bedarf auszudrucken). In der Vereinsinfo des TCEO stehen die Adresse der Platzanlage, Telefonnummer der Abteilungsleitung uvm.

Wissenswertes

• Wie kommt das Edelweiß zum Radsportverein?

Eigentlich ist es ja eine kleine, weiße, sternförmige Blume mit plüschigen Blütenblättern, die in vielen hundert Metern Höhe an Klippen und Felsvorsprüngen wächst und in der Medizin bei Atemwegserkrankungen genutzt wird. Den Radsportlern soll das Edelweiß jene Kraft geben, welche junge Burschen in den Alpen aufgewendet haben, um ihrem Schatz als innigen Liebesbeweis ein (oft blutiges) Edelweiß zu bringen. Das Pflänzchen macht somit den Radsportlern alle Ehre und auch in unserer Tennisabteilung eine gute Figur.

• Was ist ein „Love Game“?

Wer mit Tennis nicht so bewandert ist, das eine oder andere Match aber schon gesehen hat, wird sich vielleicht über die seltsame Zählweise mit 0, 15, 30, 40 gewundert haben, vor allem, wenn der Schiedsrichter im Fernsehen bei 0:15 nicht etwa „zero-fifteen“, sondern „love-fifteen“ sagt. Die Zählweise kommt vom französischen Vorläufer des Tennis, bei dem damals jeder Punkt eine Münze war. Beim weiterentwickelten Tennisspiel wurde dieses Zählen beibehalten. Die Liebe beim Tennis geht sowohl auf das französische Wort für Ei („l'œuf“) zurück, mit dem die Ziffer 0 aufgrund der Ähnlichkeit mit einem Ei bezeichnet wurde, als auch (in der Aussprache dem englischen „love“ ähnlich) auf die Engländer, denen wir ebenso die „krummen“ Spielfeldabmessungen zu verdanken haben (s.u.). Bei ihnen war es verpönt, um Geld zu spielen. Für sie war Ehre (love) deutlich wertvoller. Und während der Gewinner in Frankreich das Geld bekam, blieb dem Verlierer in England zumindest die Ehre. Daher heißt ein Spiel, bei dem der Gegner 0 Punkte erzielt hat, „Love Game“. Das Spielfeld ist in englischen Fuß definiert (1 ft = 0,3048 m). Man muss sich also auch hier nicht wundern, warum das Netz in der Mitte 0,914 m (= 3 ft) und an den Seitenenden 1,07 m (= 3,5 ft) hoch sein soll.