Die Sommersaison 2018 ist beendet.

Nachdem die anderen Edelweiß-Teams bereits die Ehrenmedaillen der Gemeinde von Bürgermeister Martin Büchner für herausragende Aufstiege verliehen bekamen, zogen in diesem Jahr die Herren 70 nach (s. auch auf unserer Tennis-Einstiegsseite unter Erfolge). Bei den übrigen Männer-Mannschaften wollte es in diesem Jahr zwar nicht so richtig rund laufen, doch feierten sie einfach mit unseren Frauen, die als neugegründete 40-4er mit Kreismeistertitel und als altbewährte 30-6er mit Oberliga-Überraschung umso mehr auf der Überholspur sausten. Obwohl trotz nach diesem gefühlt endlosen Sommer inzwischen die Sandplätze witterungsbedingt von uns in den Winterschlaf geschickt wurden, blicken wir schon jetzt wieder auf eine hoffentlich verletzungsfreie und schöne Saison 2019.

Schmidt’s 4.0!

Schmidt/Schmidt und Schmidt/Schmidt – so hieß am 22. September tatsächlich die Finalbegegnung beim Ü90-Doppelturnier in Philippsburg, bei dem die Paarungen zusammen mindestens 90 Jahre sein mussten. Nach jeweils 5 vorangegangenen, auf 30 Minuten beschränkten Spielen standen nämlich als Finalisten Holger (links im Bild) und sein Onkel Bernd (2.v.l.) sowie Holgers Frau Jessica und sein Vater Günter, Bernds Bruder, fest. Die begeisterten Zuschauer sahen eine rasante, spannende Partie, die schließlich hauchdünn an Jessi und ihren Schwiegerpapa Günter (Bildmitte) ging. Auf den 3. Platz kamen zudem unsere Badenliga-Cracks Ferdinand Gräter (rechts im Bild) und Peter Heizmann (2.v.r.), die zuvor gegen Jessi und Günter verloren hatten, aber sich im Spiel um Platz 3 erfolgreich durchsetzen konnten. Toll habt Ihr das alle gemacht, herzlichen Glückwunsch!

Jessica Schmidt vertrat Baden bei den Team-Länderspielen 2018.

Die AK 40 fand am 8. und 9. September in Schwetzingen statt. Dort wurden samstags wie sonntags in gemischten 6er-Teams 3 Herreneinzel, 3 Dameneinzel, 1 Herrendoppel, 1 Mixed, 1 Damendoppel gespielt – also fast wie bei einem „normalen“ Mannschaftsspiel, nur dass es sich hierbei um die Meisterschaften der Verbände handelt. Baden setzte sich gegen Sachsen und Hamburg durch und stieg damit von der C- in die B-Gruppe auf. Erheblichen Anteil daran hatte Jessi, die alle Punkte dazu beitrug… und dies an beiden Tagen in beeindruckender Manier auch noch mit ihrem „Lieblingsergebnis“ im Einzel ;D von 6:0/6:0… Hut ab! Schon zuvor konnte sie auch mit unserer 30er-Frauen-Spielgemeinschaft den Aufstiegsschampus-Korken knallen lassen (s. Foto unten)!

Gratulation zum Doppelsieg!

Getreu dem Motto „wer rastet, der rostet“ meldeten Holger Schmidt und Thomas Rolli beim Ü90-Doppelturnier am 28. Juli in Wiesental, bei dem die Paarungen zusammen mindestens 90 Jahre sein mussten. In wahren Hitzeschlachten (7 an der Zahl, die auf Zeit gespielt wurden) erspielten die Zwei sich den Sieg und begeisterten die Zuschauer in einem spannenden Finale (4:4 und 0:15 stand es nach dem Klingelzeichen), dessen Matchball zum 5:4 mit einem Aufschlagknaller von Holger verwandelt wurde. Wir lupfen die Hüte, chapeau!